Hund drehen beibringen – Hundetrick in 5 Schritten lernen

Hund drehen beibringen

Heute zeige ich dir, wie du deinem Hund drehen beibringen kannst. Das ist ein einfacher Hundetrick, der nicht nur super süß ist, sondern auch vielen Hunden eine große Freude bereitet. 

Voraussetzungen, um deinem Hund drehen beibringen zu können

Wie immer erreichten die Lieblingsleckerli deines Hundes das Training. Besonders gut sind welche, die er gut riechen kann, da das Leckerli im Training verfolgt werden soll. 

Ein gewisser Grundgehorsam ist ratsam um deinem Hund drehen beibringen zu können. Wenn ihr vor eurem Hund steht, sollte er euch nicht anspringen und im besten Fall schon das Kommando „Sitz“ kennen.

Falls ihr euch da noch nicht so sicher seid, könnt ihr in meinem Artikel Hund Sitz beibringen – in 5 einfachen Schritten zum Grundgehorsam vorbeischauen.

Schritt-für-schritt Anleitung zum Drehen beibringen

  1. Nimm ein Leckerli in die Hand, halte es so, dass dein Hund es vor seiner Schnauze riechen, aber nicht klauen kann
  2. Je nachdem wie groß dein Hund ist, kannst du dich hinknien oder runterbeugen, um deinen Hund am Leckerli im Kreis zu führen 
  3. Belohne deinen Hund nach jeder Drehung!
  4. Nun kannst du anfangen, deine Hand weiter nach oben zu nehmen, male trotzdem einen Kreis. Erhöhe nur langsam die Entfernung zur Schnauze von deinem Hund. Lobe weiterhin jede gelungene Drehung. 
  5. Sobald es auch gut mit der Drehung funktioniert, wenn du stehst, kannst du beginnen, das Kommando an die Kreisbewegung zu knüpfen. Sage dazu das Kommando “drehen” sobald du die Handbewegung ausführst. 
Hund drehen Schritt-füt-Schritt beibringen

Tipps um deinem Hund den Twist noch leichter beizubringen

Suche dir einen guten Zeitpunkt für das Training aus, so lernt dein Hund schneller. Im Idealfall ist dein Hund ruhig, aber aufmerksam. 

Wenn dein Hund gerade sehr aufgeregt ist, weil du vielleicht erst gerade nach Hause gekommen bist, eignet sich der Zeitpunkt nicht zum Erlernen eines neuen Tricks. Warte ein paar Minuten, bis dein Hund ruhig ist, schon kann es losgehen. 

Wie so oft in der Hundeerziehung ist die Geduld das wichtigste. Diesen Trick wird dein Hund vermutlich nicht an einem einzigen Tag lernen. Es dauert ein wenig, bis dein Hund versteht, was er tun soll.

Bleib da bei und wiederhole die Übung jeden Tag. Schon in kürzester zeit kannst du so deinem HUnd drehen beibringen. In kurzer Zeit werdet ihr viel Freude mit dem Trick haben.

Die richtigen Leckerlis können das Training erleichtern. Am besten sind sie gut riechbar und schmecken deinem Hund besonders gut. So ist die Motivation direkt viel größer. Ich nutze zum Üben von Tricks gerne diese Leckerlis. 

Du hast, Freude daran gefunden, deinem Hund Tricks beizubringen? In meinem Artikel 5 einfache Hundetricks zum Nachmachen findest du weitere interessante Tricks, die du deinem Hund in kurzer Zeit beibringen kannst.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top